Dienstag, 24. Juli 2012

Betreten verboten!

(c) Stefan Klaffehn  / pixelio.de
Wozu lädt Sie ein Schild an einer Tür ein, auf dem "Betreten verboten" steht? Zieht es Sie nicht geradezu magisch an? Vielleicht mal doch etwas Verbotenes oder Geheimnisvolles zu tun?

Was würden Sie machen, wenn auf der Tür "Betreten verboten - Hochspannung" steht? Vermutlich einen großen Bogen darum oder einfach ignorieren und weitergehen.

Was ich heute damit sagen möchte?
Wenn Sie Anweisungen oder Aufgaben erteilen, dann begründen Sie diese kurz! Nur wenn wir verstehen, warum wir etwas (nicht) tun sollen, dann werden wir es eher umsetzen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass gerade das Gegenteil eintritt - siehe oben! Auch ganz kurze Begründungen reichen für unser Gehirn aus:
  • Bitte kopieren Sie mir die Unterlagen - ich benötige sie für die Sitzung nachher.
  • Am Freitag müssen wir 2 Überstunden machen - ein Kunde hatte einen Maschinenausfall und wir wollen ihm schnell und professionell helfen.
  • Bitte gedulden Sie sich noch mit weiteren Informationen. Wenn ich jetzt dazu etwas sage, wird es sie noch mehr verwirren, da täglich neue Fakten hinzukommen.
  • ...
Viel Spaß beim Ausprobieren!

1 Kommentar:

  1. Oder man schreibt über ein Dokument: Vertraulich - bitte nicht lesen, dann gelingt auch schriftliche Kommunikation ;-).

    AntwortenLöschen